Weitere VorteileEs ist kein Geheimnis: Insekten reagieren auf Licht und bewegen sich

saisonale Ereignisse 24. Oktober 2017

Es ist kein Geheimnis: Insekten reagieren auf Licht und bewegen sich naturgemäß in Richtung von lichtdurchflutete Bereiche.

In der warmen Jahreszeit mit viel Sonne und einer hohen Stundenanzahl an Tageslicht fühlen sich die Insekten besonders wohl, so dass kein Weg an einem Fliegengitter vorbeiführt. Häufig ist es alleine mit einem Fliegengitter aber nicht getan, dann muss eine Lichtschachtabdeckung her.

Wo bekomme ich Lichtschachtabdeckungen her?

Eine lichtschachtabdeckung wird von mehreren Anbietern hergestellt, die sich der Bekämpfung von Insekten auf beruflichem Wege widmen. Meistens sind neben Fliegengitter und Lichtschachtabdeckung auch Sprays, Insektenfallen, etc… erhältlich. Eine qualitativ hochwertige Lichtschachtabdeckung ist in der Regel aus hochwertigem Material wie beispielsweise Edelstahlgewebe. Das Design mutet dabei teilweise sogar elegant an. Häufig ist die Lichtschachtabdeckung zusätzlich mit lichtdurchlässigem EVA-Gewebe inklusive Alurahmen versehen.

Einsatzbereiche

Die Lichtschachtabdeckung wird zweifelsohne am häufigsten für den Kellerschacht eingesetzt. Hier bahnen sich die Insekten häufig einen Weg ins Innere der Wohnung oder des Hauses. Fliegengitter in Kombination mit Lichtschachtabdeckung sorgen dafür, dass den ungeliebten Insekten dieser Weg erschwert wird – idealerweise sogar unmöglich macht. Die Lichtschachtabdeckung ist in der Regel sehr simpel einzubauen. Weitere Vorteile gibt es mit der Rostfreiheit bei hochwertiger Verarbeitung und der damit verbundenen Langlebigkeit. Auch die Kosten für eine Lichtschachtabdeckung sind in der Regel überschaubar, so dass sich jeder Haushalt ein entsprechendes Material damit Fliegengitter leisten können dürfte.

Weitere Vorteile

Die Sicherheitsvorkehrungen durch Lichschachtabdeckungen und Fliegengitter gehen sogar über den Schutz vor Insekten hinaus. Es werden auch Ungeziefer und andere Schädlinge daran gehindert ins Hausinnere vorzudringen. Gleiches gilt für Spinnen, Kröten und Nager. Eine Investition in diesen Bereich lohnt sich, Ärger kann so vorbeugend verhindert werden.

Insektenschutzgitter und Lichtschachtabdeckungen findet man beispielsweise hier: http://www.insektum.com

Hauptsache ein gutes MaterialIch mag es, wenn beim Wohnen so richtig Action ist. Früher

Kaufen & Mieten 19. Oktober 2017

Ich mag es, wenn beim Wohnen so richtig Action ist. Früher hat man ganze Systeme gekauft, Schrank, Schrankwand und so weiter, das stand dann da in alle Ewigkeit. Heute will das doch niemand mehr, ich schon gar nicht. Ich mag es, wenn alle paar Wochen ein Zimmer oder mehrere einen neuen Eindruck bekommen. Dann stelle ich die Regalwürfel Holzmöbel Massivholzmöbel Massivholzbetten Holzbetten Regalsysteme einfach um, verlagere die Deko ein wenig oder rufe einfach ein Land zu Hause aus, Frankreich, Japan oder Marokko.

Immer mal was Neues

Ich muss sagen, dass die Regalwürfel Holzmöbel Massivholzmöbel Massivholzbetten Holzbetten Regalsysteme, wie man sie zum Beispiel auf http://www.naturmoebel-manufaktur.de/wuerfli-holz-regalsystem sehen kann, mich erst auf dieses mobile Wohnen gebracht haben. Gerade diese Würfel sind doch klasse, daraus kannst du eine Bank machen oder einen Turm bauen. Ich fühle mich manchmal wie ein Kind, das mit Riesenklötzern spielt. Das macht Spaß und bringt eben immer mal was Neues ins Heim.

Hauptsache ein gutes Material

Die Regalwürfel Holzmöbel Massivholzmöbel Massivholzbetten Holzbetten Regalsysteme begeistern mich auch, weil sie so natürlich sind. Zu Hause möchte man es doch gerne ein wenig kuschliger haben, dazu gehören für mich gute Materialien. Und dazu gibt es eben auch noch Felle, Wolldecken und Leinensachen. Das muss, alles Andere kann sich gerne ständig verändern. Meine Würfel sind übrigens im Freundeskreis richtig berühmt geworden, die haben auch schon allerhand Nachahmer gefunden. Man spielt eben auch als Erwachsener noch gerne, ist doch keine Schande.

Die Traktionsbatterie als LeistungsträgerMan hofft als Nutzer ja immer, dass sich ein

sonstiges Technik 2. August 2017

Man hofft als Nutzer ja immer, dass sich ein Teil, das man gekauft hat, auch bewährt und sozusagen ewig hält. Dass dies auch bei den Traktionsbatterien so sein kann, erwartet eigentlich keiner, aber beim Kauf derselben ist am Anfang eine gewisse Freude zu verspüren, dass der Gabelstapler nun est mal fit ist und und lange Zeit das tut, was man von ihm erwartet. Eine Traktionsbatterie ist aber auch nur so gut wie das Material, aus dem sie sich zusammen setzt, und da gibt es große Varianzen. Es gibt, wie überall, billige Modelle, die schnell schlapp machen, und solche, die ihren Job richtig gut machen.

Batterien können enttäuschen oder erfreuen

Wenn man die Traktionsbatterien sozusagen menschlich betrachtet, und das tue ich hier einfach mal, um euch zu unterhalten, wird man sehen, dass es die oft ganz smarten Sprintertypen gibt und die, die lange durchhalten. Wenn ihr euch ein bisschen informiert, zum Beispiel auf der Seite http://www.gabelstaplerbatterie.com/Staplerbatterie_Info.aspx, kriegt ihr schon eine Ahnung, dass es hier wirklich alle Typen gibt: laue Luft und schnell erschöpft und die ganz Anderen, die euch lange Freude machen.

Die Traktionsbatterie als Leistungsträger

Im Grunde sind die Traktionsbatterien ja auch, die im Verborgenen die ganze Arbeit machen. Wenn ihr euch das klar macht, habt ihr vielleicht auch mehr Verständnis dafür, dass euch “billig” nicht immer weiter hilft. Eine gute Batterie muss eben einiges können. Und das hat wiederum seinen Preis. Wunderdinge können eben die Batterien nicht vollbringen, die in der Produktion nicht viel gekostet haben. Eine gute Batterie ist eine Investition, die sich lohnt. Billig ist teuer, würde ich sagen

Papierhandtücher – die Lösung für alle öffentlichen Bereiche

Kaufen & Mieten 17. März 2017

Papierhandtücher – die Lösung für alle öffentlichen Bereiche

Fachmännisch beschrieben sind Papiertücher Tücher, welche Feuchtigkeiten sehr gut aufnehmen. Sie sind die ideale Lösung, wo immer auch viele Menschen zusammen kommen. Man kann sagen “quadratisch, praktisch, gut”. Schon wenn Sie sich in öffentlichen Toiletten die Hände waschen, sind diese Tücher nicht mehr wegzudenken.

Wie war es denn früher, nasse und unhygienische Handtücher zierten Waschräume und Sanitärbereiche! Schrecklich.

Papierhandtücher und ihre Verwendung

Wie schon erwähnt sind diese Tücher aus Papier eine komplexe Lösung. Sie bieten Schutz gegen Krankheiten aller Art.

Sie sind aus dem Hygienebereich in der Öffentlichkeit nicht mehr fortzudenken. Aber sind wir doch mal ehrlich, nichts spricht dagegen diese Papierhandtücher auch im privaten Bereich zu verwenden. Ihre Verwendung ist eine einmalige Sache, abreißen und einfach nur die Hände abtrocknen, wegwerfen. Keime jeglicher Art haben so keine Chance. Aber auch so können sie etwas Zweckentfremdet genutzt werden und in der Küche schnell mal zum Abwischen genutzt werden. Parallel zu den bekannten Küchenrollen. Papierhandtücher gibt es in praktischen farbenfrohen Kartons, die einfach überall ihren Platz finden können.

Herkömmlich in öffentlichen Bereichen sind die Papierspender aus Plaste oder Metall, die einfach an Wänden angebracht werden.

Unterschiedliche Arten und Größen von Papierhandtücher

Es gibt sie in den unterschiedlichsten Zickzack Varianten. Ein passender Papierspender dient als Aufbewahrung, welche meistens eine Füllstandsanzeige haben. Die Papierhandtücher sehen mit einem kurzen Ende aus dem Papierspender heraus, Sie müssen einfach nur daran ziehen und schon haben sie ein passendes Papierstück in der Hand.

Sie können sich verschieden Arten von Papierhandtüchern auf der Internetseite “http://www.toilettenpapier-24.de/papierhandtuecher.html ” zum Thema “Papierhandtücher” ansehen und aussuchen.

Roboter ist nicht gleich RoboterIch glaube dass an den Robotern, die uns beim

Kaufen & Mieten 25. Dezember 2016

Ich glaube dass an den Robotern, die uns beim Sauberhalten der Räume unterstützen, solche Dinger wie der

iRobot Roomba also, eine ganze Generation von Tüftlern gefeilt hat. Ein Traum wird wahr, und wenn es nur ist, um endlich vor der Mutti punkten zu können. Ach, wäre ich doch diese öde Arbeit los, diesen Ausruf muss fortan niemand mehr ausstoßen. Darum ist die Ankunft der Robots so etwas wie eine Offenbarung. Und wenn man einen Staubsauger Roboter Test gemacht hat, kann es auch schon losgehen.

Hilfe naht – aus der Steckdose

Die Idee von solchen Geräten, wie dem iRobot Roomba, ist die, dass man selbst den ganzen Umstand spart, aber dennoch super saubere Räume hat. Warum selbst auf den Knien liegen, wenn man das delegieren kann?. Auf der Seite http://staubsaugerroboter-test.eu kann man sich auch schon inspirieren lassen. Welcher soll mein Sklave sein? Das ist doch eine nette Aufgabe, sich im Angebot umzusehen.

Roboter ist nicht gleich Roboter

Der Staubsauger Roboter Test bringt es klar an den Tag: Einer für alle ist hier nicht, sondern das Gerät, das den persönlichen Bedürfnissen am besten entspricht. Vielleicht ist es der iRobot Roomba oder ein anderer putziger Geselle, dem man bald beim Ackern zusehen kann. Ein schönes Thema, keine Frage, und der Staubsauger Roboter Test ist Teil des Spaßes.

Den erwünschten E-Mail-Verkehr sichernWeltweit sind unzählige E-Mails täglich unterwegs. Nicht bei allen handelt

sonstiges Technik 17. Dezember 2016

Weltweit sind unzählige E-Mails täglich unterwegs. Nicht bei allen handelt es sich jedoch um wichtige E-Mails. Damit Unternehmen schnell erkennen, welche E-Mails von Bedeutung sind, bietet sich die Integration eines Spamfilters an. Weitere Informationen dazu sind unter https://www.hornetsecurity.com/de/services/spamfilter-email zu finden.

Einführende Informationen zum Spamfilter

Zur Nutzung von einem Spamfilter kann es ohne Administrationsaufwand, ohne Software und ohne Hardware kommen. Damit erhalten Unternehmen einen wirkungsvollen Schutz vor Malware, Viren und Spam. Diese Lösung greift unter wirtschaftlichen und unter technischen Aspekten.

Der Spamfilter und seine schützende Wirkung

Es kommt zu einer Spamerkennung von 99,9 Prozent, was vom Anbieter garantiert wird. Außerdem erfolgt die Virenerkennung zu 99,99 Prozent. Hinsichtlich der am Markt erhältlichen Produkte handelt es sich um die höchsten Raten bei der Erkennung. In Bezug auf die Mailserver liegt zusätzlich ein Schutz vor DDoS-Angriffen vor. Mit der Verwendung vom Spamfilter erhalten Nutzer gleichzeitig einen Schutz vor Phishing E-Mails.

Den erwünschten E-Mail-Verkehr sichern

Neben dem Schutz vor DDoS-Attacken kommt es zu einer Entlastung vom Mailserver. Ferner ermöglicht das Programm eine verschlüsselte Übertragung. Mittels des Spamfilters erreichen die wirklich wichtigen E-Mails ihr Ziel unbeschadet. Selbst wenn der Mailserver von Kunden zeitweilig nicht erreichbar ist, kommt es zum Vorhalten der E-Mails über einen Zeitraum von sieben Tagen. Aufgebaut sind die Filtersysteme mehrstufig, weshalb es bereits beim eintreffen der E-Mails zum Abblocken von Spam-Mails kommt.

Was versteht man unter einer Broschüre?Broschüre, Prospekt oder Flyer, Begriffe gibt es viele für dieselbe Sache:

Firmenporträt 12. November 2016

Broschüre, Prospekt oder Flyer, Begriffe gibt es viele für dieselbe Sache: Ein gut aufbereitetes Schriftstück, mit dem Sie auf vorab kalkulierter Seitenanzahl Information über einen bestimmten Gegenstand weitergeben können. Und das an eine große Anzahl potentieller Kunden auf einmal.

Welche Überlegungen man dazu anstellen sollte, das möchte ich anhand einer Beispielseite näher beleuchten. Gute Ansatzpunkte dazu finden sich auf der Homepage Christian Ulrichs, einem sogenannten Art Director: http://www.christian-ulrich.de/broschuere-design.html

Was versteht man unter einer Broschüre?

Ob Sie nun den Begriff “Broschüre” bevorzugen, “Prospekt” oder doch lieber “Flyer”, im Prinzip geht es um die immer gleiche Sache: Sie möchten mit einem gut designten, informativen Schriftstück potentielle Kunden anziehen. Die Broschüre bildet so meist die erste Schnittstelle zwischen Ihnen als Auftraggeber und zukünftigen Kunden. Je eindrucksvoller gestaltet und mit entsprechend gut fassbaren Inhalten zu Ihrem Unternehmen oder Produktangebot kombiniert, desto höher die Wahrscheinlichkeit, dass es zur Kontaktaufnahme kommt.

Worauf müssen Sie achten, wenn Sie Design und Inhalt Ihrer Broschüre selbst gestalten möchten?

Nicht immer ist es notwendig, Broschüren für Ihr Unternehmen extern herstellen zu lassen. Je nach gestalterischem und schriftlichem Geschick, können Sie sich durchaus auch selbst an die Gestaltung heranwagen. Hierbei gilt es, einiges zu beachten. Zuallererst empfiehlt es sich, die Perspektive zu ändern. Versetzen Sie sich in die Lage des potentiellen Kunden. Was an Information ist in diesem Fall von Interesse für Sie?

Machen Sie sich Gedanken zu Inhalten und einer guten Struktur (die Anzahl der veranschlagten Seiten sollte durch vier teilbar sein). Außerdem dürfen natürlich Überlegungen zu Design (schlicht und trotzdem ansprechend) und etwaiger Ergänzung durch Bilder nicht fehlen.

Für gleichgeschlechtliche Paare gibt es auch im 21. Jahrhundert viele

Sonstiges 20. Oktober 2016

Für gleichgeschlechtliche Paare gibt es auch im 21. Jahrhundert viele Hindernisse. Denn heiraten können sie nicht, zumindest nicht in Deutschland. Anstelle der Ehe hat der Gesetzgeber aber die eingetragene Lebenspartnerschaft erlassen, die extra für gleichgeschlechtliche Paare gedacht ist, und zwar nur für sie. Zugegeben, eine Lebenspartnerschaft eintragen lassen bringt am Ende nicht im vollen Umfang die gleichen Privilegien wie eine Ehe. Aber die eingetragene Lebenspartnerschaft kommt der Ehe schon sehr nahe und ist zudem auch die einzige Möglichkeit, wie gleichgeschlechtliche Lebenspartner auch rechtlich ganz offiziell zusammengehören und vor dem Gesetz dann auch gewisse Privilegien der Ehe genießen. Wie man eine Lebenspartnerschaft eintragen lässt und viele weitere wichtige Informationen bekommt man beispielsweise auf https://www.lebenspartnerschaft.de/lebenspartnerschaft-eintragen.html erklärt.

Natürlich müssen beide Partner die Lebenspartnerschaft wollen

So, wie es auch eigentlich bei jeder Ehe sein sollte, ist es auch mit der eingetragenen Lebenspartnerschaft. Denn man kann die Lebenspartnerschaft eintragen lassen, wenn beide Partner auch damit einverstanden sind und dies auch wollen. Aber diese Voraussetzung sollte ja selbstverständlich sein. Geschlossen wird die Lebenspartnerschaft dann auch auf dem Standesamt, so wie eine Ehe auch. Zudem braucht man dafür auch gewisse Dokumente, die man auch bräuchte, wenn es sich um eine normale Eheschließung handeln würde. Was genau benötigt wird, hängt immer von den Lebensumständen ab, wird aber vom Standesamt deutlich vorgegeben.

Lebenspartnerschaft eintragen lassen ist rechtlich sehr wichtig

Möchte man beispielsweise in der ganz normalen Erbfolge des Partners stehen, so kommt man nicht drum herum, die Lebenspartnerschaft eintragen zu lassen. Denn nur dann greift auch das gesetzliche Erbrecht. Zudem hat die eingetragene Lebenspartnerschaft natürlich Auswirkungen auf die Steuern und im Falle einer Trennung auch auf Unterhaltsregelungen. Und für eine eventuelle Adoption des Kindes vom Lebenspartner ist es eine Grundvoraussetzung, dass eine Lebenspartnerschaft offiziell eingetragen ist. Dazu gibt es noch viele weitere Felder, die dadurch geschnitten werden.

Der Zauberkünstler Gerald ZierIn der heutigen Zeit einen Zauberer zu arrangieren, erinnert Sie sicher an Kindergeburtstage

Hochzeit 6. September 2016

In der heutigen Zeit einen Zauberer zu arrangieren, erinnert Sie sicher an Kindergeburtstage und einem Hasen aus einem Zylinder. Aber ist es wirklich so langweilig oder verdient es eine Chance?

Was sollte ein Zauberkünstler können?

Um das heutige Publikum zu beeindrucken, braucht es mehr als ein Kaninchen. Ein Zauberer muss etwas vorweisen, was einen interessiert und vom Alltag erlöst. Immerhin wollen Sie in Ihrer Freizeit nicht mit belanglosen Dingen konfrontiert werden. Die “Magie” muss Sie von Anfang bis Ende in eine andere Welt schieben, die Sie von der Realität abgrenzt. Ob es nun die verzweifelte Frage ist “Wie hat der das gemacht?” oder der Hauch von Charme und Witz, wie kleine improvisierte Pannen, die das Leben liebenswerter gestalten. Genau so was macht einen Zauberer aus.

Abwechslungsreich und doch individuell

Wenn Sie sich Seiten betrachten, wie http://www.zauberergeraldino.de, was fällt Ihnen zuerst auf? Der Zauberkünstler oder die Texte? Zugegeben fällt es ein wenig schwer, sich die Texte durchzulesen, wenn ein Zauberer solchen Formats einen auf jeden Bild mit großen Augen ansieht. Doch wir wollen ja wissen, was der Zauberkünstler kann. Wichtig sind Vielseitigkeit und der Wiedererkennungswert. In Sachen Vielseitigkeit scheint dieser Kandidat gut zu sein, zumindest bietet er sich zu fast allen Gelegenheiten an, ob zur Hochzeit oder zum Gartenfest. Der Wiedererkennungswert liegt in der lustigen Präsentation seiner Magie.

Der Zauberkünstler Gerald Zier

Sein Publikum besteht sowohl aus normalen Zuschauern als auch Leuten der Oberschicht. Seine einstündige Show kann er vor englischem und deutschem Publikum vorführen. Da der Auftritt ohne Requisiten vonstatten geht, benötigt der Zauberer kaum Platz und kann seine Show auf engsten Raum sowie auf großen Plätzen gleichermaßen präsentieren. Ob der Zauberkünstler für Sie was ist, können Sie vorab klären. Zumindest erwartet Sie kein Hase aus dem Hut.

Auch auf Firmenfesten ist ein Zauberkünstler immer gutEs gibt Feste und Feiern, an die erinnert man sich gerne und häufig

Firmenporträt 23. August 2016

Es gibt Feste und Feiern, an die erinnert man sich gerne und häufig zurück. Und es gibt aus das genaue Gegenteil von Festen, die einem entweder gar nicht in Erinnerung bleiben oder aber nur in der Erinnerung geblieben sind, weil sie schlecht, langweilig und eigentlich zum Vergessen waren. Zugegeben, nicht jeder ist ein guter Eventplaner und weiß, wie man eine Feierlichkeit mit Höhepunkten und einem besonderen Programm bestückt, damit es quasi ein unvergessliches Event wird. Und man muss die Fähigkeiten ja auch gar nicht besitzen. Denn es braucht nicht irgendeinen Popstar, um ein Fest ansprechend zu gestalten und für gute Laune zu sorgen. Auch ein Zauberkünstler schafft das sehr gut. Schließlich sind Zauberer immer beliebt, was wohl auch die vielen ausverkauften Shows in Las Vegas zeigen.

Private Feiern mal anders und besonders

Auf Hochzeiten, Geburtstagen oder beispielsweise Taufen läuft meistens das immer gleiche Programm ab. Das schafft bei diesen Familienfesten natürlich nicht immer die beste Atmosphäre. Denn manche Gäste kommen schon gelangweilt dorthin, da sie wissen, was auf sie zukommt. Stundenlanges Sitzen mit vielleicht etwas Tanz zur Abwechslung, Essen und mit anderen Verwandten oder Freunden stundenlang quatschen. So kommt nicht gerade eine gute Stimmung auf. Mit diesem Zauberer auf http://www.zauberergeraldino.de könnte man das aber ändern und auch das Familienfest zu einer besonderen Angelegenheit werden lassen, selbst wenn es die 20. Taufe in dem Jahr ist. Schließlich bringt ein Zauberkünstler wirkliche Abwechslung auf die feiern und unterhält dabei so gut, dass eine schlechte oder gelangweilte Stimmung erst gar keinen Raum bekommen kann.

Auch auf Firmenfesten ist ein Zauberkünstler immer gut

Zauberer bringen jedoch nicht nur bei Feierlichkeiten im privaten Rahmen eine gute Stimmung. Auch bei Firmenfesten ist ein Zauberkünstler sicherlich eine gute Idee, um Abwechslung auf die Feier zu bringen. Zudem wird bei guter Stimmung auf dem Firmenfest durch einen Zauberer auch noch das Miteinander gestärkt. Und das möchte doch jede Firma in ihrer Belegschaft haben.